Perfekte Zahnpflege: Tipps für schöne Zähne und gesunde Implantate

Frau mit Zahnbürste betreibt perfekte Zahnpflege

Wie halten Sie es eigentlich mit der perfekten Zahnpflege? Wussten Sie, dass es für viele Menschen überhaupt nicht selbstverständlich ist, regelmäßig die Zähne zu putzen? Und wie oft wechseln Sie eigentlich die Zahnbürste?

Ernüchternde Zahlen

Eine Erhebung von Statista gibt zu denken: Im Jahr 2018 gab es „in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren rund 41,31 Millionen Personen, die mehrmals täglich Zahnpasta verwendeten.“ Die Bevölkerung Deutschlands ab 14 Jahren weist laut Statistischem Bundesamt zum 30.09.2019 einen Stand von etwa 72 Mio. Menschen auf. Damit sind wir – statistisch betrachtet – weit entfernt von perfekter Zahnpflege.

Auch folgende Zahlen sprechen nicht für eine ideale Mundhygiene: Laut Statista gab es im Jahr 2018 „in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren nur rund 2,74 Millionen Personen, die mehrmals pro Monat die Zahnbürste wechselten.“ Aus unserer täglichen Praxis wissen wir, dass manche Patienten mitunter über Jahre die Zahnbürste nicht wechseln.

Unsere Empfehlung zur perfekten Zahnpflege

Dr. Roman Geib von der Kieferchirurgie Königsallee in Düsseldorf empfiehlt im Hinblick auf die perfekte Zahnpflege, sich „2 mal täglich für mindestens 2 Minuten“ die Zähne zu putzen. Dabei sei eine immer gleiche Bürstensystematik und -routine hilfreich: „Gehen Sie strukturiert vor: Von oben links nach oben rechts, dann von unten rechts nach unten links.“ Wichtig sei, dass Sie nicht horizontal – von links nach rechts – putzen, sondern vertikal, also vom Zahnfleisch zu Kaufläche: „Nur so ist sichergestellt, dass Sie den sensiblen Bereich im Übergang Zahn zu Zahnfleisch gründlich reinigen und von Plaque befreien“, so Dr. Geib. Auch die Nutzung einer elektrischen Zahnbürste hält er für sinnvoll.

Denken Sie auch an Ihre Zahnzwischenräume: Verwenden Sie für eine perfekte Zahnpflege weitere Hilfsmittel wie Zwischenraumbürsten und Zahnseide. Nur das regelmäßige, bestenfalls tägliche „Fädeln“ mit Zahnseide reinigt die Zahnzwischenräume so, dass Sie Karies effektiv vorbeugen. Zudem empfiehlt Dr. Geib die Verwendung einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch unseren Beitrag über eine Zahncreme-Test von Öko-Test. Auch der Gebrauch einer Mundspüllösung zeigt einen zusätzlichen positiven Effekt.

Zahnbürste regelmäßig wechseln

Zahnbürsten sollten Sie spätestens nach 3 Monaten ersetzen. Bei vorher sichtbaren starken Abnutzungen bzw. einer Auffächerung des Borstenfeldes sollten Sie Ihre Putztechnik kontrollieren. Manche Hersteller haben als Hilfe bereits „Farbindikatoren“ in den Borsten integriert. Dann sehen Sie selber,  wann es sinnvoll ist, eine neue Zahnbürste zu kaufen. Auf jeden Fall sollten Sie Ihre Zahnbürste nach einer Erkrankung ersetzen, zum Beispiel nach einem grippalen Infekt.

Alle genannten Empfehlungen gelten insbesondere auch für Zahnimplantate. Implantate benötigen eine regelmäßige und gewissenhafte Pflege, um einer Periimplantitis vorzubeugen. So bezeichnet man eine Entzündung des Zahnbetts von Zahnimplantaten. Sie kann zum Verlust eines Implantates führen.

Wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch gerne über die perfekte Zahnpflege. Gerne beraten wir Sie auch über Implantate. Sie geben Ihnen Lebensqualität zurück, stellen die natürliche Kaufunktion wieder her, sind optisch von natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden und halten über viele Jahre. Rufen Sie uns einfach an, und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. Wir sind für Sie da!