Corona-Muffin: Kieferchirurgie Königsallee wählt bei Mitarbeiter-Challenge originellstes Kuchen-Motiv

Challenge für Corona-Muffin

Corona-Zeiten sind für alle in der medizinischen Praxis eine besondere Herausforderung. Betroffen sind nicht nur Patienten, sondern auch Mitarbeiter und Ärzte. Um für etwas Abwechslung in schweren Zeiten zu sorgen, hatte Dr. Sebastian Becher die Idee für eine Mitarbeiter-Challenge: „Wir haben zu einem hausinternen Wettbewerb aufgerufen, um Corona & Co. für kurze Zeit einmal zu vergessen“, so Becher. Was liegt bei diesem Gedanken näher, als Corona jetzt von der süßen Seite aus zu betrachten?

Die Aufgabe lautete deshalb:

Wer hat die originellste Idee für einen „Corona-Muffin“?

Dr. Sebastian Becher
Coron-Muffin diverse Designs

In dieser ungewöhnlichen Aktion buken fast alle Mitarbeiter Muffins und kreierten ihre Designs. Die Ausbeute: Muffins mit dem Krümelmonster, mit Miss Piggi und mit schönen Zähnen. Muffins im Spiegelei- und im Toilettenrolle-Design. Und Muffins, die Gesichter von Ärzten und Mitarbeitern nachgeahmt haben. Als Sieger ging schließlich der Corona-Muffin mit Mundschutz durchs Ziel.

Sie möchten Verwandte, Freunde, Bekannte oder Mitarbeiter auch mit einer Muffin-Kreation erfreuen? Auch wenn unsere Ärzte üblicherweise Rezepte für Medikamente ausstellen, so gibt es an dieser Stelle ausnahmsweise ein etwas anderes ärztliches Rezept.

Einkaufsliste

Das sind die Zutaten für 8 Muffins:

  • 200 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Zuckerersatzstoff Erythrit
  • 150 ml Milch
  • 80 Gramm Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier

Ärztliches Rezept für den Corona-Muffin

Das Grundrezept ist ganz einfach:

  • Schlagen Sie in einer Schüssel die Eier schaumig.
  • Geben Sie unter ständigem Rühren sowohl Puderzucker als auch Vanillezucker hinzu.
  • Schneiden Sie aus der Butter kleine Flocken und fügen sie hinzu.
  • Schlagen Sie die Masse schön schaumig.
  • Nun die Milch mit Mehl und Backpulver einrühren
  • Die Teigmasse in die Muffin-Förmchen füllen. Achten Sie darauf, die Förmchen nur bis zur Hälfte zu füllen.
  • Die gefüllten Förmchen bei ca. 180 Grad im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze (mittlere Schiene) etwa 30 – 40 Minuten ausbacken.
  • Muffin-Förmchen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen

Eine alternative Backanleitung für Muffins mit Schokostückchen von Dr. Oetker finden Sie hinter diesem Link. Nun liegt es an Ihrer Kreativität, was Sie daraus machen.

Mein Zahnarzt hat gesagt, dass ich eine Krone brauche. Endlich jemand, der mich versteht.

(Patientin)

Coronoa-Muffin dekorieren

Für die optische und originelle Gestaltung verwenden Sie Zuckerguss mit Lebensmittelfarben, um den Muffin an der Oberfläche mit einem durchgehenden Farbkleid zu überziehen. Alternativ können Sie auch flüssige Schokolade bzw. Kuvertüre verwenden. Danach können Sie die Muffins ganz nach Ihren Vorstellungen mit essbarer Dekoration verzieren. Schokolinsen zum Beispiel eignen sich für die Augen, und mit Mini-Marshmallows lässt sich ein Mund darstellen. Aus Marzipan und Lebensmittelfarbe lässt sich fast alles formen, wie in unserem Beispiel der Mundschutz.

Sind Sie auch so kreativ wie unsere Mitarbeiter? Dann zeigen Sie uns bei Instagram unter #Muffin Ihre Kreationen! Viel Spaß beim Backen 😉