Wenn nächtliches Zähneknirschen oder starkes Schnarchen zum Problem wird, ist professionelle Unterstützung gefragt. Häufig kommt dafür eine eigens angefertigte Schiene zum Einsatz. Speziell das mahlende Knirschen mit den Zähnen kann sonst jede Menge Folgeschäden verursachen.

Unsere Fachärzte helfen Ihnen, die Ursache für Ihre Symptomatik zu finden und mit einer individuellen Schiene zu therapieren. Darüber hinaus können wir Ihnen durch einen in unserer Praxis ansässigen Physiotherapeuten begleitende manuelle Betreuung bieten.

Ursache für eine Schienentherapie

In den vergangenen Jahren ist die sogenannte Craniomandibuläre-Dysfunktion (CMD) zu einem verbreiteten Phänomen geworden. Sie kann durch Zahnfehlstellungen, fehlerhaften Zahnersatz und schlechte Kopfhaltung entstehen. Ein häufiger Auslöser ist jedoch nächtliches Pressen und Mahlen der Kiefer, das meist unbewusst im Schlaf stattfindet.

Dieses Zähneknirschen, der sogenannte Bruxismus, ist bei vielen Menschen ein Zeichen von notwendigem Stressabbau; jedoch überlastet es auch das Kausystem und kann auf Dauer die Zähne durch den mahlenden Abrieb schädigen. Dazu kommen anhaltende Verspannungen der Kiefer- und Nackenmuskulatur. Stehen die Kaumuskeln nachts über längere Zeit unter Druck, kann das zahlreiche weitere Beschwerden in verschiedenen Körperregionen hervorrufen, zum Beispiel starke und oft auftretende Kopf- und Rückenschmerzen sowie Tinnitus.

Ablauf der Schienentherapie

Das Ziel der Versorgung mit einer Knirscherschiene ist vor allem die Entspannung der Kaumuskulatur in der Nacht. Die Schiene therapiert nicht die Ursache des Knirschens, lindert aber den Druck auf die Kaumuskulatur erheblich und kann dadurch nicht nur Schäden der Zähne, sondern auch die beschriebenen Folgeerkrankungen verhindern.

Nach einer ausführlichen Begutachtung Ihrer Symptomatik können wir in unserer Praxis innerhalb kurzer Zeit eine auf Ihr Gebiss abgestimmte Aufbissschiene anfertigen, die Sie bequem nachts tragen und damit Ihre Muskulatur deutlich entlasten können.

Starke Schnarcher versorgen wir hingegen mit einer speziellen Schnarcherschiene. Zudem pflegen wir eine Kooperation mit einem Schlaflabor und beraten Sie gerne zu den modernen Therapiemöglichkeiten auf diesem Gebiet.

Patienten, die aus Stress oder psychischer Belastung nachts mit den Zähnen knirschen, können wir neben der Schienentherapie begleitende Entspannungsmaßnahmen wie Autogenes Training, Meditation oder bestimmte Sportarten empfehlen. Oft ist auch physiotherapeutische Hilfe bei dieser Symptomatik ein so hilfreiches wie bewährtes Mittel – diese bieten wir Ihnen direkt in unserer Praxis an.

Patientenerfahrungen

Sehr kompetent + sehr freundlich = Viel Lebensqualiät gewonnen!
Ich bin seit etwa 3 Jahren bei Herrn Dr. Becher wegen einer Parodontitis (=Parodontose) in Behandlung. Er hat mir so viel Lebensqualität zurückgegeben, dass ich gar nicht oft genug „Danke“ sagen kann. Dr. Becher ist außerdem freundlich, drückt sich verständlich aus und nimmt sich die Zeit, die ICH brauche.
1.0Gesamtnote
Perfekte Versorgung, extrem kompetent, menschlich total einwandfrei.
Dr. Sebastian Becher hat mich über die komplette Zeitachse von 34 Monaten der Behandlung stets exzellent versorgt. Er vermittelte mir stets große Kompetenz und Sicherheit sowie stetiges Wohlbefinden.
Ebenso das gesamte Praxis-Team, einfach super.
1.0Gesamtnote
Überzeugende ruhige Art, nimmt sich viel Zeit für seine Patienten
Als Patient, der schon viel neg. Erfahrung mit anderen Zahnärzten gemacht hat, war ich sehr angespannt als ich die Praxis betrat. Mit viel Zeit und Verständnis wurde das Beratungsgespäch durchgeführt.
Relativ ruhig konnte ich dem Eingriff entgegen sehen…
1.0Gesamtnote

Wir freuen uns, einen wertvollen Beitrag zu Ihrer Gesundheit und Lebensqualität leisten zu dürfen.

Termin vereinbaren