Wenn das Zusammenwirken der Kiefergelenke gestört ist, äußert sich das bei vielen Patienten zum Beispiel in nächtlichem Zähneknirschen. Ohne rechtzeitige Behandlung können daraus wiederum zahlreiche Folgesymptome entstehen.

In unserer Praxis erwartet Sie eine moderne, interdisziplinäre Kiefergelenksbehandlung, die sich ganzheitlich aus zwei Komponenten zusammensetzt: aus einer individuellen Schienentherapie durch unsere Fachärzte, mit der wir die Belastung für Zähne und Muskulatur lindern, und aus der manuellen Hilfe unseres in der Praxis ansässigen Physiotherapeuten.

Ursachen für eine Kiefergelenkstörung

Die Kiefermuskeln sind stark – so stark, dass sie mit Dutzenden Kilogramm Krafteinwirkung auch sehr harte Nahrung zerkleinern können. Wenn jedoch nur geringe Fehlstellungen der Kiefer entstehen, spielen sie nicht mehr optimal zusammen. Das kann langfristig zu erheblichen Funktionsstörungen der umliegenden Bereiche führen. Immer häufiger fällt die Diagnose einer sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD).

Die Folge können zum Beispiel Tinnitus, starke Verspannungen an Nacken und Schultern sowie häufig auftretende Kopfschmerzen bis hin zur Migräne sein. Viele Patienten mit einer Kiefergelenkstörung mahlen und knirschen mit den Zähnen, meist unbewusst im Schlaf, wobei die oben erwähnte Krafteinwirkung auf Dauer das Gebiss und die Muskulatur in Mitleidenschaft zieht. Bleibt diese Symptomatik unbehandelt, können langfristig auch andere Regionen des Körpers Schaden nehmen.

Meistens sind Diagnosen wie CMD keine rein kieferorthopädische Angelegenheit. Negativer Stress, psychische Belastung bis hin zum Burnout sowie Fehlhaltungen in Folge von zu viel Zeit vor dem Computer gehen in vielen Fällen mit den genannten körperlichen Symptomen einher. Daher haben wir unseren Therapieansatz ganzheitlich ausgerichtet.

Ablauf der Kiefergelenksbehandlung

Nach der ausführlichen Begutachtung durch unsere Fachärzte fertigen wir eine Aufbissschiene an, die genau auf Ihr Gebiss abgestimmt ist und die Sie zur Entlastung der Muskeln bequem nachts tragen können.

Die ergänzende Behandlung durch unseren Physiotherapeuten hingegen erfolgt mit manuellen Therapiemöglichkeiten. Dazu gehören beispielsweise Dehn- und Massagetechniken, mit denen sich die Stellung des Kiefers und seine Bewegungsfreiheit verbessern lassen. Mittelfristig können auf diese Weise Muskelverspannungen deutlich verringert werden. Auch gezielte Entspannungstechniken wirken sich mitunter sehr günstig auf die Symptome von Kiefergelenkstörungen aus, vor allem wenn die Ursache in hoher Anspannung und Stress liegt.

Dysbalancen der Kiefergelenke oder auch eine Craniomandibuläre Dysfunktion entwickeln sich oft über einen längeren Zeitraum hinweg – entsprechend braucht auch die Beruhigung der Symptomatik etwas Zeit und eine regelmäßige ganzheitliche Therapie, die wir Ihnen in unserer Praxis anbieten.

Patientenerfahrungen

Sehr kompetent + sehr freundlich = Viel Lebensqualiät gewonnen!
Ich bin seit etwa 3 Jahren bei Herrn Dr. Becher wegen einer Parodontitis (=Parodontose) in Behandlung. Er hat mir so viel Lebensqualität zurückgegeben, dass ich gar nicht oft genug „Danke“ sagen kann. Dr. Becher ist außerdem freundlich, drückt sich verständlich aus und nimmt sich die Zeit, die ICH brauche.
1.0Gesamtnote
Perfekte Versorgung, extrem kompetent, menschlich total einwandfrei.
Dr. Sebastian Becher hat mich über die komplette Zeitachse von 34 Monaten der Behandlung stets exzellent versorgt. Er vermittelte mir stets große Kompetenz und Sicherheit sowie stetiges Wohlbefinden.
Ebenso das gesamte Praxis-Team, einfach super.
1.0Gesamtnote
Überzeugende ruhige Art, nimmt sich viel Zeit für seine Patienten
Als Patient, der schon viel neg. Erfahrung mit anderen Zahnärzten gemacht hat, war ich sehr angespannt als ich die Praxis betrat. Mit viel Zeit und Verständnis wurde das Beratungsgespäch durchgeführt.
Relativ ruhig konnte ich dem Eingriff entgegen sehen…
1.0Gesamtnote

Wir freuen uns, einen wertvollen Beitrag zu Ihrer Gesundheit und Lebensqualität leisten zu dürfen.

Termin vereinbaren