Die ästhetische Parodontalchirurgie ist eine Fachdisziplin, die mithilfe von kleinen chirurgischen Eingriffen das ästhetische Erscheinungsbild des Mundraums wiederherstellt. Dazu gehören unter anderem die Folgen von Zahnfleischschwund aufgrund von Parodontitis.

In unserer Praxis sorgen wir mit fachärztlicher Expertise und jahrelanger Spezialisierung auf dem Gebiet der ästhetischen Parodontalchirurgie für eine schonende, professionelle Korrektur optischer Veränderungen von Zahnfleisch und Mundraum. Auch in schweren, komplexen Fällen bieten wir Ihnen eine zuverlässige Versorgung nach jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Wann kommt ästhetische Parodontalchirurgie zum Einsatz?

Im Laufe des Lebens erkranken ungefähr 70 Prozent der Bevölkerung an Parodontitis. Diese entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates kann auf Dauer mit unterschiedlichen Symptomen einhergehen, zum Beispiel mit freiliegenden Zahnhälsen und Zahnfleischschwund. Neben der medizinischen Therapie von Parodontitis kümmern sich unsere Experten auch um die ästhetische Behandlung, die im Laufe der Erkrankung notwendig werden kann.

In manchen Fällen ist die Ursache für Zahnfleischschwund jedoch keine Parodontitis. Auch falsche Zahnputztechniken (zu starkes Schrubben mit harter Zahnbürste) oder bestimmte kieferorthopädische Behandlungen können Zahnfleischrückgang und freiliegende Zahnhälse verursachen.

Bei manchen Patienten sind Zahnkronen von sehr viel Zahnfleisch bedeckt und wirken deshalb optisch kurz. Oder es ist nach einer Zahnentfernung ein Defekt im Bereich des fehlenden Zahnes und damit eine unschöne Lücke entstanden. Der Aufbau von Gewebe harmonisiert in diesem Fall die Optik zuverlässig. Darüber hinaus kann es sein, dass von Karies zerstörte Zähne, bei denen es sich schwierig bis unmöglich gestaltet, eine Krone zu befestigen, durch chirurgische Maßnahmen verbessert, erhalten und wieder versorgt werden.

Unsere Experten für Ihre Behandlung

Dr. Sebastian Becher ist Fachzahnarzt für Parodontologie und verfügt über mehr als zehn Jahre umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der Zahnfleischrekonstruktion und Transplantation.

Mit modernen mikrochirurgischen Techniken können wir überschüssiges Gewebe schonend und schmerzfrei entfernen und dem Zahn dadurch eine harmonische Erscheinung zurückgeben. Mit einem chirurgischen Eingriff von geringem Umfang können diese Veränderungen des Zahnfleischverlaufes von uns behoben und der natürliche Zahnfleischverlauf wiederhergestellt werden.

Zu den Fachtechniken, die für die ästhetische Parodontalchirurgie in unserer Praxis zum Einsatz kommen, gehören die Tunneltechnik, die Entwicklung spezieller Operationstechniken zur Rekonstruktion von Weichgewebe rund um Zahnimplantate, Techniken zur Verhinderung von Narben, mikrochirurgische Techniken für niedrige Belastung nach dem Eingriff sowie der Aufbau von hartem und weichem Gewebe nach dem Verlust eines Zahns oder Zahnimplantats. Auch auf den Gebieten der Regenerativen Parodontalchirurgie (dem Aufbau des zerstörten Zahnhalteapparates) sowie der Herstellung von Wachstumsfaktoren aus Eigenblut können Sie auf Dr. Bechers Beratung und Expertise zählen.

Häufige Fragen

Wie hoch ist die Belastung nach einer OP zur ästhetischen Korrektur?

Dank hochmoderner Techniken können wir sämtliche chirurgischen Eingriffe mit minimaler Belastung für unsere Patienten durchführen. Nach einer OP im Bereich der ästhetischen Parodontalchirurgie vereinbaren wir mit Ihnen Kontrolltermine – einen, sieben sowie 14 Tage nach dem Eingriff.

Muss ich nach so einem Eingriff Schmerzen erwarten?

Die Belastung nach der OP ist abhängig vom Umfang, jedoch können Sie mit durchschnittlich drei bis fünf Tagen Regenerationszeit rechnen. Wir versorgen Sie für diese Zeit mit einem Schmerzmittel, das etwaige Schmerzen leicht kontrollierbar macht, und stellen Ihnen eine Krankschreibung aus.

Wie steht es um die Vorhersagbarkeit bei einer Zahnfleischrekonstruktion?

Das ist abhängig von der Schwere der Ausgangssituation. Wenn das Gewebe zwischen den Zähnen bei Behandlungsbeginn noch vorhanden ist, können wir in vielen Fällen eine komplette Rekonstruktion erreichen.

Wer trägt die Kosten für ästhetische Korrekturen?

Private Versicherungen decken die Eingriffe häufig ab, gesetzlich Krankenversicherte müssen die Kosten eigenständig tragen.

Patientenerfahrungen

Sehr kompetent + sehr freundlich = Viel Lebensqualiät gewonnen!
Ich bin seit etwa 3 Jahren bei Herrn Dr. Becher wegen einer Parodontitis (=Parodontose) in Behandlung. Er hat mir so viel Lebensqualität zurückgegeben, dass ich gar nicht oft genug „Danke“ sagen kann. Dr. Becher ist außerdem freundlich, drückt sich verständlich aus und nimmt sich die Zeit, die ICH brauche.
1.0Gesamtnote
Perfekte Versorgung, extrem kompetent, menschlich total einwandfrei.
Dr. Sebastian Becher hat mich über die komplette Zeitachse von 34 Monaten der Behandlung stets exzellent versorgt. Er vermittelte mir stets große Kompetenz und Sicherheit sowie stetiges Wohlbefinden.
Ebenso das gesamte Praxis-Team, einfach super.
1.0Gesamtnote
Überzeugende ruhige Art, nimmt sich viel Zeit für seine Patienten
Als Patient, der schon viel neg. Erfahrung mit anderen Zahnärzten gemacht hat, war ich sehr angespannt als ich die Praxis betrat. Mit viel Zeit und Verständnis wurde das Beratungsgespäch durchgeführt.
Relativ ruhig konnte ich dem Eingriff entgegen sehen…
1.0Gesamtnote

Wir freuen uns, einen wertvollen Beitrag zu Ihrer Gesundheit und Lebensqualität leisten zu dürfen.

Termin vereinbaren